Startseite Kundenbereich Suche
Was Sie unbedingt beachten sollten!

Umstieg von ISDN zu ALL-IP

Was Sie unbedingt beachten sollten!

Umstieg von ISDN zu ALL-IP

Was Sie unbedingt beachten sollten!

In 2018 werden die noch bestehenden ISDN-Anschlüsse der großen deutschen Telekommunikationsanbieter abgeschaltet. Durch die vollständige Umstellung auf ALL-IP-Anschlüsse ist eine bisherige analoge Telefonanlage voraussichtlich nicht mehr nutzbar.

Warum wird das ISDN-Netz abgeschaltet?

Seit Jahren wird ein zweites Netz für Telefonie, Mobilfunk und Datenkommunikation aufgebaut. Der parallele Betrieb der Netze fordert erheblichen Personal- und Kostenaufwand, der eingespart wird.

Was müssen Sie bei der ISDN-Abschaltung beachten?

In Verwaltungen ist häufig eine komplexe analoge Telefonanlage installiert, die über das ISDN-Netz funktioniert und nicht einfach in das neue Netzwerk integriert werden kann. Daher sind für Verwaltungen einige wichtige Details bei der Abschaltung zu beachten.

All-IP-Umstieg frühzeitig planen

Es ist ratsam, sich frühzeitig mit der Umstellung auf ALL-IP auseinanderzusetzen. Planen Sie eine Vorlaufzeit von etwa drei Monaten ein, um alle wichtigen Voraussetzungen für einen einfachen ALL-IP Umstieg zu schaffen.  

Tipps für Ihren ALL-IP-Umstieg

Wir stellen Ihnen in einem PDF-Dokument die verschiedenen ALL-IP-Konzepte vor, mit denen Sie Ihre Verwaltung ungestört ins All-IP-Zeitalter migrieren können. Öffnen Sie jetzt das ALL-IP-Dokument.

Stellen Sie die richtigen Fragen

Damit Sie für den Umstieg gerüstet sind, haben wir 8 wichtige Fragen zusammengestellt, die Sie mit Ihren Dienstleistern und kommunalen Partnern durchgehen sollten. Nutzen Sie den Fragenkatalog für Ihren Erfolg.

Sie haben Fragen zu unseren Security Produkten?
Wir beraten Sie gerne.